The Band

About Timescope Music
Timescope Music arbeitet zusammen mit einem Netzwerk erfahrener Künstlerinnen und Künstler. Immer angepasst an die Anforderungen der jeweiligen Bühne.

Thomas Bernold sitzt seit bald 50 Jahren am Schlagzeug. Mit gerade acht Jahren schlug bei ihm der Jazzvirus zu; schuld war Louis Arm-strong. Andy Straub, ein Vorreiter des Schweizer Freejazz, brachte neue Töne, Frank Zappa unvergessliche Live-Erlebnisse. Swing, Latin, Jazzrock – jede Band war ein weiterer Schritt in spannendes Neuland.

Marco Caduff studierte Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Zürich und arbeitete anschliessend für einige Jahre bei verschiedenen Radiostationen im Raum Zürich, u. a. bei Radio 24 und Opus Radio – heute ist er noch als Moderator bei Radio Swiss Classic zu hören. Daneben tritt er regelmässig mit Rezitationen von klassischer und romantischer Lyrik auf, aber auch als Moderator von kulturellen Anlässen, Talk-Shows, Events und Galaveranstaltungen. 

Lukas Gadolas frühe Einflüsse sind der Rock’n Roll (Bill Haley), der Dixieland (Mr. Acker Bilk, Sidney Bechet) sowie der Ländler (Jost Ribary). In den 70er-Jahren entdeckte er den Jazz-Funk mit Formationen um Chris und Urs Wiesendanger und gründete daraufhin mit vier Freunden die Funk-Gruppe SPLIT. Mit ihr stand er zwei Jahrzehnte lang auf fast allen bedeutenden Bühnen der Schweiz und bestritt Gastauftritte in den USA. 

Der Pianist Christoph Hegi, weit herum bekannt für sein Duo „voice meets piano“, fasziniert mit einem kraftvollen Spiel und ausladenden Melodiebogen. Inspiriert durch Legenden aus dem Stride-Piano bis hin zum Swing der 40er/50er Jahre ist er ein gefragter Bandpianist und Arrangeur und ein gern gesehener Aushilfe- und Jamsession-Pianist. 

Jonas Knecht, Altsaxophon und Flöte, studierte an der Swiss Jazz Schule Bern und St. Gallen. Heute ist er ein beliebter Sessionmusiker. Als Arrangeur und Solist, spannt er den Bogen von Sidney Bechet bis Ornett Coleman. Auftritte am Umbria Jazzfestival in Perugia, Jazzfestival Montreux, Jazzfestival Ascona. Zusammenarbeit mit Bodan Art Ochestra, Dani Felber Bigband oder Comedy Club «Das Zelt». 

Hans Peter Künzle ist seit 1976 als professioneller Musiker tätig. Er wirkte in verschiedenen Rock-, Jazzrock-, Latin- und Jazzbands (Kjol, Ursi Baur Band, OJO, Remo Rau Trio, Christina Jaccard, Steffen-Althaus Quartet, Marianne Racine, Gabriela Tanner u. a.). Als Freelancer spielte er mit vielen Bands und Musikern der Schweizer Jazzszene.

Philipp Rellstab bläst Trompete und Flügelhorn. Seine enorme Musikalität zeigt sich gleichermassen in virtuosen Soli wie auch meisterlichen Arrangements. Mit seiner reichen Erfahrung wird er gerne in Jazz und klassischen Projekten als freier Musiker zugezogen. So spielte er mit Franco Ambrosetti, Candy Dulfer, Dusko Goykovich, Scott Hamilton, Kenny Wheeler und vielen anderen.

Rebecca Spiteri begann ihre Karriere in England, in Clubs wie The Stable, Rowleys, Djingles, Zanzibar oder The Blitz in Covent Garden. Sie und ihr kürzlich verstorbener Ehemann, Charlie Spiteri, machten sich hierzulande mit der Spiteri Band einen Namen. Sie veröffentlichten ihr Latin-Rock-Jazz-Crossover bei GM Records. Rebecca Spiteri ist das, was man eine „authentische“ Sängerin nennt: Ihr internationaler Hintergrund und ihre Vielsprachigkeit befähigen sie, unterschiedlichste Stile mit grosser Echtheit wiederzugeben.

Denise Steinegger studierte Saxophon an der Jazzschule St.Gallen bei Carlo Schöb und Lester Menezes. Neben dem eigenen Quintett arbeitet sie an mehreren Jazz-,Pop-,Klassik- und Big-band Projekten, u.a.dem saxofonyx Quartett, Power of Funk, Guyas Swing Avenue, David Regan Jazz Orchestra, Vince Benedetti Jazz Heritage Big-Band, Marcel Maij Quartett 

Immanuel Witschi engagiert sich nach neun Jahren klassischer Ausbildung mit Improvisationskursen in Zürcher Big Bands und besuchte Bebop-Masterclasses bei K. T. Geier. Seit 2004 ist er Pianist in einem Kleintheater, und er spielte bei verschiedenen Produktionen des Salon-Theaters Herzbaracke.